Turniere: German Long Drive Championship 201913.08.2019 / Furioses GRAND FINAL!
Horvath triumphiert, Brosnan feiert
Das Grand Final der German Long Drive Championship 2019 fand am 10. und 11. August 2019 in der GolfCity Köln Pulheim statt.

• Robin Horvath gewinnt GRAND FINAL der German Long Drive Championship (GLDC) 2019

• Sieger Horvath und der zweitplatzierte James Brosnan vertreten die Serie bei der World Long Drive Championship in den USA

• Robert Bruck, Geschäftsführer der Deutschen Golf Sport GmbH (DGS), zieht positives Fazit einer eindrucksvollen Saison mit insgesamt acht Events


Turniere: German Long Drive Championship 2019Robin Horvath, Copyright: Max Meusel

Die Uhr zeigte 20 Sekunden Restzeit, die Bässe dröhnten, die Zuschauer jubelten – da jagten Robin Horvath und James Brosnan ihre Bälle gleichzeitig weit in den Himmel über der GolfCity Köln Pulheim. Monsterdrives beschlossen ein spektakuläres Wochenende. Es war der angemessene Höhepunkt, ein Finale voll
hochklassigem und hochspannendem Golfsport.

Neben den Tee-Boxen feierten die Konkurrenten auf der Empore, die Musik wurde noch ein letztes Mal laut. Zweimal noch hallte der Sound der Driver über die Anlage, dann stand er fest, der Sieger des GRAND FINAL: Robin Horvath triumphierte im wichtigsten Wettbewerb der hiesigen Longdrive-Szene mit 330 Metern (360,1 Yards). „Unglaublich. Das ist ein Finale, wie ich es heute morgen nicht erwartet habe. Ich bin schlecht gestartet, gestern und auch heute. Dann habe ich ein paar Dinge geändert – und das hat gewirkt. Das ist der bisherige Höhepunkt meiner Karriere!“ freute sich Horvath, der seinen Titel mit einer kräftigen Champagner-Dusche in seiner berühmten Hulk-Pose feierte.

„Ich war noch nie in den USA“
Der zweitplatzierte Brosnan ärgerte sich nicht lange. Sein Einzug ins Finale sicherte dem Engländer das Ticket für die World Long Drive Championship Ende des Monats in Oklahoma, USA. „Ich war noch nie in den USA und ich hätte vor diesem Wochenende nie damit gerechnet. Ich bin außer mir vor Freude. Und wer weiß: Wenn es weiter so gut läuft, kann ich vielleicht was reißen bei der World Long Drive Championship.“

Turniere: German Long Drive Championship 2019Lotte Hoekstra Finale, Copyright: Max Meusel

Offizieller Partner
Ähnlich sieht es Horvath, der sich bereits in der REGULAR SEASON sein Ticket für die World Long Drive Championship gesichert hatte. „Ich muss in den USA besser ins Turnier starten als hier. Und dann bin ich in den K.o-Duellen sicher gefährlich“, so Horvath, der aufgrund seiner ungarischen Wurzeln und seiner Liebe für grüne Outfits als „Hungarian Hulk“ die Szene aufmischt. Den dritten Platz bei den Männern sicherte sich Vincent Palm. Bei den Frauen triumphierte Lotte Hoekstra mit 268 Metern (282 Yards) in einem sehr engen Finale im Stechen nach 16 statt acht Bällen vor Patricia Klemm. Über Rang drei freute sich Theresa Reil.

Erfolgreiche Premiere der Turnierserie
„Nach den Erfolgen 2017 und 2018 war es angesagt und richtig, der sehr positiven Entwicklung des Long Drive auch in Deutschland gerecht zu werden und eine komplette Turnierserie auf die Beine zu stellen. Es war ein sehr besonderes Jahr für uns mit tollen Events und großartigem Sport. Und dieses GRAND FINAL in der GolfCity Köln Pulheim bildete den perfekten Abschluss vor sehr stimmungsvoller Kulisse – ein großes, hochklassiges Sportevent mit viel Spaß. Außerdem ist es sehr besonders für uns, dass wir zwei unserer Longhitter zur World Long Drive Championship schicken können. Ich wünsche Robin Horvath und James Brosnan viel Erfolg in drei Wochen in Oklahoma“, sagte Robert Bruck, Geschäftsführer der DGS.




Die German Long Drive Championship feierte in diesem Jahr mithilfe starker Partner wie J.Lindeberg ihre erfolgreiche Premiere als Turnierserie mit insgesamt acht Events, inklusive PRESEASON, REGULAR SEASON – und dem spektakulären GRAND FINAL an diesem Wochenende. Als einzige Veranstaltung in Deutschland ist die German Long Drive Championship offiziell von der World Long Drive Association anerkannt. Erstmals waren für die Besten im internationalen Teilnehmerfeld der GLDC-Serie 2019 gleich zwei Spots für die World Long Drive Championship reserviert – das machte die Serie zum Magneten für schnellschwingende Golf-Athleten aus ganz Europa.



Quelle und Fotos: German Long Drive Chamupionship, Copyright: Max Meusel



Turniere: German Long Drive Championship 201919.06.2019 / Grand Final 2019 
Die Längsten messen sich in Köln
Das Grand Final der German Long Drive Championship 2019 findet am 10. und 11. August in der GolfCity Köln Pulheim statt.


• Longhitter und Zuschauer erwartet hochklassiger Sport sowie Show und Unterhaltung - auf und neben den Abschlägen.
• Jeder Amateur, der den Ball hoch und vor allem sehr weit schlagen kann, kann sich anmelden.
• Der britische Long Drive Professional Jordan Brooks übernimmt die Führung im GLDC-Ranking, doch der Deutsche Robin Horvath auf Rang zwei sieht seine Chance.



Finale 2018, Copyright: Frank Föhlinger


Go long, go West! Die erfolgreichsten Longhitter der German Long Drive Championship (GLDC) 2019 treffen sich am 10. und 11. August 2019 in der GolfCity Köln Pulheim zum GRAND FINAL, um den besten Weitenjäger des Jahres zu ermitteln. Nach insgesamt sieben Turnieren der German Long Drive Championship 2019 bildet der achte und finale Wettbewerb den Höhepunkt der neu eingeführten Serie. Nach den Erfolgen 2017 und 2018 mit jeweils einem Wettbewerb hatten die Verantwortlichen der German Long Drive Championship auf den Boom der Trendsportart reagiert und ein Saisonformat, das von Januar bis August reicht, initiiert. Über zwei Tage geht es im GRAND FINAL um den wichtigsten GLDC-Titel bei den Frauen und Männern. Dabei steht bei den männlichen Longhittern neben dem Pokal und dem Siegerscheck auch ein Spot bei der World Long Drive Championship (WLDC), der größten Veranstaltung der Longdrive-Szene, auf dem Spiel. Insgesamt werden zwei Startplätze exklusiv über die German Long Drive Championship vergeben. Die Serie ebnet als einziger Partner der WLDC in Deutschland den Weg zu den weltbesten Abschlägern. Für den Ranglistensieger des offiziellen GLDC-Rankings wartet bereits nach den 5 REGULAR SEASON Events Mitte Juli das erste Ticket für den Eintritt in den Longhitter-Olymp.


Jordan Brooks, Quelle: Max Meusel
Jordan Brooks, Copyrght: Max Meusel


Starke Konkurrenz, super Show
„Die Qualifikation für die World Long Drive Championship wäre ein Traum. Diese Chance zu haben, ist großartig und eine immense Motivation“, sagt der deutsche Longdriver Robin Horvath, der nach drei Events aussichtsreich im GLDC-Ranking platziert ist – und schon im vergangenen Jahr ganz vorne mitmischte. „Nach dem vierten Platz 2018 will ich dieses Jahr noch einen draufsetzen. Ich freue mich sehr auf die Stimmung und den Wettbewerb in Köln. Dass die German Long Drive Championship in diesem Jahr zur Serie ausgebaut wurde, ist eine tolle Sache. Das GRAND FINAL wird sicher ein krönender Abschluss - mit starker Konkurrenz und einer wie immer super Show.“ Die Show der langen Abschläge im spannenden Wettkampf-Format mit K.o.-Runde wird umrahmt von einem für die Longdrive-Szene bekannt mitreißendem Unterhaltungsprogramm. Beats und Cocktails sorgen für die richtige Stimmung – für Zuschauer und Teilnehmer. Die Möglichkeit, aktiv dabei zu sein, hat jeder Amateur, der den Golfball hoch und vor allem weit in die Luft bringt. Zwei REGULAR SEASON Events stehen in diesem Sommer noch aus: Am 29./30. Juni im British Army Golf Club Sennelager bei Paderborn und am 13./14. Juli im Golf-Club Burgwedel bei Hannover.


Timo Petrasch, Quelle: Frank Föhlinger
Timo Petrasch, Copyright: Frank Föhlinger


Spannung im GLDC-Ranking
Das dritte Event der REGULAR SEASON am Pfingstwochenende im Golf Sport Park Groß-Zimmern bei Frankfurt entschied der britische Long Drive Professional Jordan Brooks im Finale gegen Dewald Lubbe aus Südafrika für sich. Mit seinem zweiten Sieg in Folge übernimmt Brooks auch die Führung im GLDC-Ranking vor dem Deutschen Robin Horvath, der das erste Turnier der REGULAR SEASON gewonnen hatte. Auf der Jagd nach dem ersten Ticket für die World Long Drive Championship im GLDC-Ranking ist noch alles offen. Im GRAND FINAL werden die Karten noch einmal ganz neu gemischt. Hermann Bögle, Geschäftsführer der GolfCity Köln Pulheim, schaut schon jetzt gespannt auf den Höhepunkt des deutschen Longhitter-Jahres: „Wir freuen uns sehr, dass die Deutsche Golf Sport GmbH das Potential unserer Anlage für ein solches Event erkannt hat und das GRAND FINAL der German Long Drive Championship bei uns ausrichtet. Es ist ein Highlight wie für uns gemacht. Wir haben die Golfer, die Ihre Freizeit auf unkomplizierte Art bei uns verbringen wollen, und wir haben die Location für die Longhitter-Szene. GolfCity steht mit dem Slogan - einfach. anders. schnell - als erste Toptracer-Range Deutschlands genau dort, wo sich ambitioniertes Golf und lässige Freizeit begegnen. Grüne Wiese, modernste Technik für jedermann, Drinks und BBQ – im GRAND FINAL Wochenende kommt alles zusammen. Die ganze GolfCity Crew brennt für das große Finale!“

Robin Horvath, Quelle: Frank FöhlingerRobin Horvath, Quelle: Frank Föhlinger

German Long Drive Championship Serie (GLDC-Serie)
Bei der GLDC-Serie wird der German Long Drive Champion ermittelt (Damen & Herren). Jeder nationale und internationaler Golfer (männlich & weiblich, Amateure & Profis, Jüngere & Ältere) kann an der GLDC-Serie teilnehmen. Die Golfspieler können sich direkt bei der Deutschen Golf Sport GmbH anmelden. Nach den PRESEASON Events (zwei Indoor Events) findet die REGULAR SEASON auf fünf ausgewählten Golfanlagen statt. Das GRAND FINAL ist das Highlight der GLDC-Serie und wird am 10. und 11. August 2019 ausgetragen. Alle Events der GLDC-Serie werden in zwei Divisionen gespielt: Division 1 und Division 2 (offen für alle). Das ganze Jahr über sammeln die Spieler Ranglistenpunkte und haben die Chance - je nach Profi- oder Amateurstatus - hochwertige Geld- oder Sachpreise zu gewinnen. Der Ranglistenerste, der nach der REGULAR SEASON ermittelt wird, und der Sieger des GRAND FINALs erhalten je einen Startplatz für die World Long Drive Championship. Die Longhitter können beim GRAND FINAL zudem Punkte für die Weltrangliste sammeln.


Deutsche Golf Sport GmbH (DGS)
Als Full-Service-Dienstleister im Golfsport und hundertprozentiges Tochterunternehmen des DGV nimmt die DGS dessen wirtschaftliche Interessen wahr. Neben der Gewinnung und Betreuung von Partnern ist die DGS u.a. für die Vermarktung des DGV-Ausweises und der Amateure des Golf Team Germany, die Vermarktung und Organisation von Golfevents, die Veranstaltung von Profigolf-Turnieren, die Lizenzvergabe des DGV-Logos sowie die konzeptionelle Beratung für Engagements im Golfsport verantwortlich.

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok