Ben Parker Copyright Golfsupportnl19.05.2017 / Spitze der Pro Golf Tour Rangliste
Reicht ein Sieg zur Ranglistenführung?
Zum bereits dritten Mal in Folge gastiert die Pro Golf Tour im niederösterreichischen Neidling. Dort findet vom 23. bis 25. Mai im Golfclub St. Pölten die Raiffeisen Pro Golf Tour 2017 presented by Diners Club und NOYAN Golftravel statt.


Das Turnier wird mit großer Spannung erwartet, denn in den vergangenen beiden Jahren wurde der Sieger doppelt belohnt. Sowohl 2015 als auch 2016 konnte der Gewinner die errungenen 5000 Punkte dazu nutzen, sich an die die Spitze der Pro Golf Tour Rangliste zu setzen.

Bei der ersten Auflage des Turniers 2015, war es der Holländer Reinier Saxton, im Jahr darauf der Belgier Christopher Mivis, der sich nach einem Sieg in Neidling die Pole Position der Order of Merit sichern konnte. Beide Spieler feierten zudem, nach einem vorhergehenden Triumph in Ain Sokhna, im Mostviertel ihren jeweils zweiten Titelgewinn der Saison. Treffen diese Eigenschaften auch in diesem Jahr auf den Gewinner in St. Pölten zu? Leider nicht. Denn den Franzosen Kenny Subregis, Gewinner der Red Sea Egyptian Classic, würden die 5000 Punkte im Falle eines Sieges nur auf bestenfalls Platz 5 befördern. Der Engländer Ben Parker hingegen, welcher die Red Sea Ain Sokhna Classic 2017 gewann, liegt nach seinem zweiten Sieg bei der EXTEC Pro Golf Tour by Czech One Anfang Mai bereits auf Platz 1 der Rangliste.


Copyright ProGolfTour
Clubmanager Jochen Wernicke, Kunzenbacher Mivis-Schwartz, Reinhard Schwarz Murhof-Gruppe
Copyright ProGolfTour



Jedoch macht ihn diese Tatsache nur noch mehr zum Favoriten auf einen weiteren Triumph: Der bisher einzige Zweifach-Sieger 2017 benötigt lediglich einen weiteren Erfolg, um sich direkt die Tourkarte für die European Challenge Tour zu sichern. Der Platz in St. Pölten ist vergleichsweise kurz, hier kann Parker mit seinem präzisen Spiel punkten. Doch er hat mit starker Konkurrenz zu kämpfen: 140 Teilnehmer haben sich zum zweiten Österreich-Turnier der Pro Golf Tour 2017 angemeldet, darunter neun Spieler der aktuellen Top-10 der Rangliste. Der Zweitplatzierte der Order of Merit, Pedro Figueiredo aus Portugal, hofft, nach mehreren zweiten Plätzen endlich seinen ersten Saisonsieg einzufahren. Ebenfalls mit von der Partie sind Clemens Prader, Leonhard Astl, Johannes Steiner, Bernhard Reiter und viele weitere Professionals aus Österreich. Zudem treten auch insgesamt sieben Amateure aus der Alpenrepublik bei dem mit insgesamt 30.000 Euro Preisgeld dotierten Ranglistenevent an.

Die hervorragend gepflegte Anlage des GC St. Pölten bietet hierfür beste Möglichkeiten: „Der „Park Kurs“ erhielt auch vor dieser Saison wieder ein sanftes Facelift, die Abschläge der Par 3 Löcher wurden saniert und die Obstbäume teilweise gestutzt. Die doch recht kurzen Spielbahnen werden dadurch sicher noch mehr zur Attacke einladen.

Die Entscheidung über den Score wird aber rund um’s Grün fallen. Ich bin mir sicher, die Spieler der Pro Golf Tour werden eine Freude damit haben“, freut sich Jochen Wernicke, Manager des GC St. Pölten, „Das wird ein absolutes Highlight!“ Die Raiffeisen Pro Golf Tour 2017 presented by Diners Club und NOYAN Golftravel beginnt am 23. Mai, der Eintritt ist an allen Turniertagen frei, Besucher sind herzlich willkommen. Alle Tour-Infos und Ergebnisse gibt‘s unter www.progolftour.de
 

Fotos Pro Golf Tour und Golfsupport NL