Turniere: 145. Open Championship - British Open14.06.2016 / Auf den Spuren der Besten der Welt
Golf in Ayrshire
In der Woche vom 11. bis 17. Juli 2016 steht wieder einmal einer der grandiosen Plätze der Golfdestination Ayrshire & Arran im Mittelpunkt der Golfwelt.


An der Südwestküste von Schottland, genauer gesagt in der Grafschaft Ayrshire findet im Royal Troon Golf Club die 145. Open Championship statt, außerhalb der Britischen Inseln besser als „British Open“ bekannt. Das älteste und wichtigste Golfturnier der Welt kehrt damit in die Region zurück, in der das moderne Turniergolf seinen Anfang nahm. Im Prestwick Golf Club, nur wenige Kilometer von Royal Troon gelegen, begann am 17. Oktober 1860 mit der Austragung der ersten „Open Championship“ die Geschichte der vier Majors, den vier wichtigsten Turnieren in diesem Sport. Der Platz des Prestwick Golf Clubs gehört heute zwar nicht mehr zu den neun Küstenplätzen auf denen „The Open“ regelmäßig Station macht, ist aber für jeden Golffreund noch immer ein „Must Play Course“. Aber da Ayrshire noch über weitere vorzügliche Links Courses verfügt, sprangen andere Plätze an diesem Küstenstreifen an der Irischen See ein.  So waren der Ailsa Course von Turnberry (viermal, zuletzt 2009) und Troon (achtmal, zuletzt 2004) bereits Gastgeber des ältesten und wichtigsten Turniers der Welt.

Turniere: 145. Open Championship - British Open

Turnberry, das im Jahr 2014 von dem amerikanischen Immobilien-Tycoon und Präsidentschaftskandidaten Donald Trump erworben wurde und jetzt als „Trump Turnberry – A Luxury Collection Resort, Scotland“ firmiert, wurde nach Renovierung des Hotels und Überarbeitung des Ailsa Golf Courses für insgesamt 200 Millionen Pfund (ca. € 253 Mio.) am 1. Juni wieder eröffnet. Der englische Golfarchitekt Martin Ebert von McKenzie & Ebert gestaltete den Ailsa-Platz neu und erntete für seine Arbeit viel Lob. Auch die 103 Zimmer, Bars und Restaurants des 5-Sterne-Hotels wurden aufwendig renoviert. Der Leuchtturm, das Wahrzeichen der Anlage, beherbergt nun eine zweistöckige Presidential Suite, in der Gäste für 3500 Pfund pro Nacht logieren können.

Mit der Wiedereröffnung von Turnberry können Golfer auf den Spuren der Besten der Welt wandern und alle Open-Plätze dieser Region spielen. Der Golfpass „Open Links of Ayrshire“ bietet die einmalige Chance für zwei Nächte im Turnberry Hotel zu übernachten und nicht nur den Aisla Course zu spielen, sondern auch die beiden anderen Open-Plätze von Ayrshire, also Royal Troon und Prestwick. Inkludiert ist das Frühstück an beiden Tagen sowie ein Dinner im Gourmetrestraurant von Turnberry, dem „1906“. Dieses Package gibt es für Einzelreisenden ab 1125 Pfund und im Doppelzimmer ab 865 Pfund pro Person. Es kann nach der British Open bis zum 29. September gebucht werden.

Turniere: 145. Open Championship - British Open

Wer nicht ganz so viel Geld ausgeben will und trotzdem auch auf großartigen Links Courses die Schläger schwingen möchte, für den bietet sich die „Ayrshire Qualifying Card“ an. Kilmarnock Barassie, Irvine Bogside, Prestwick St. Nicholas und die Dundonald Links, die vier Austragungsorte der „Final Local Qualifying“ für die diesjährige Open kann man mit einer Ersparnis von bis 40 Prozent schon für 220 Pfund wochentags und für 235 Pfund am Wochenende spielen.
Um Golfern aus aller Welt die Chance zu geben, einmal den Platz zu spielen, auf dem 1860 acht schottische Professionals die erste „Open“ austrugen, wurde der „Prestwick Golf Pass“ geschaffen. Für 210 Pfund pro Person gibt es die Greenfees für den Prestwick Golf Club, für den Links Course von Prestwick St. Nicholas und den Parkland Course von St. Cuthbert.

Drei der besten Links Courses von Ayrshire liegen in unmittelbarer Nachbarschaft der Stadt Irvine, wenige Kilometer nördlich von Troon.  Eine solche Ballung großartiger Links Courses ist selbst in Schottland einmalig: Gailes, Western Gailes und die Dundonald Links grenzen aneinander. Während der Gailes Golf Club und der Western Gailes Golf Club zu den Klassikern zählen, ist Dundonald mit der Eröffnung im Jahr 2003 noch ein Neuling. Der renommierte amerikanische Architekt Kyle Philipps, der neben Kingsbarns bei St. Andrews auch The Grove nahe London entwarf, gestaltete den Platz, der ursprünglich Southern Gailes heißen sollte. In der Hochsaison kann man diese drei Plätze mit dem Pass „Gailes Golf Experience“ für nur 240 Pfund spielen.

Turniere: 145. Open Championship - British Open

Die „Golf South Ayrshire Passes“ bieten für jedes Budget die Möglichkeit, viele der Plätze der Region kennenzulernen. Pässe für drei, fünf oder sieben Tage bieten „Unlimited Golf“, also unbegrenztes Golfvergnügen auf zahlreichen Plätzen der Region.

Mit Arran verfügt die Region über eine eigene Insel – mit sieben Golfplätzen, die so spektakuläre Ausblicke bieten, dass es schwer fällt, sich auf das Spiel zu konzentrieren. Der berühmteste Platz auf der mit einer Fähre zu erreichenden Insel Arran ist sicherlich der 12-Loch-Platz von Shiskine. Außerdem kann auf  der Isle of Arran nahe Lochranza die jüngste schottische Whisky-Destillerie Arran besuchen und das „Lebenswasser“ bei einer Führung verkosten.

Neben phantastischen Golfplätzen bieten Ayrshire und Arran auch jede Menge touristische Attraktionen: das Geburtshaus des schottischen Nationaldichters Robert Burns in Ayr oder Dumfries House, ein Anwesen und Landhaus nahe Cumnock mit vielen Chippendale-Möbeln, die Prince Charles vor der Versteigerung bewahrte, um nur zwei zu nennen.

Ayrshire und Arran verfügen nicht nur über eine große Auswahl an grandiosen Golfplätzen, auch Unterkünfte sind in allen Kategorien vorhanden: vom 5-Sterne-Golf-Resort wie Trump Turnberry, über exklusive Castle-Hotels und Budget Hotels bis hin zu „B&Bs“ (Bed & Breakfast) wie zum Beispiel das The Burnside Guest House in Ayr (www.theburnsideguesthouse.co.uk), welches das Certificate of Excellence von Trip Advisor bekommen hat.

Die Region ist durch den von vielen europäischen Städten angeflogenen Flughafen von Prestwick bequem zu erreichen. Auch die internationalen Airports von Glasgow (30 Autominuten) und Edinburgh (etwas über eine Stunde) bieten sich als Ausgangspunkt für eine Reise in diese Region mit mehr als 45 Golfplätzen an.

Weitere Infos unter www.ayrshiregolfscotland.com  









Quelle und Fotos  Golf Ayrshire



Copyright Hybrid Golf


2018


Viele träumen davon, wenigstens einmal im Leben die atemberaubenden Linksplätze in Schottland zu spielen.
In diesem Jahr gibt es die Gelegenheit am Amateur-Event, das an der Westküste Schottlands stattfindet, teilzunehmen.



The Links Golf Cup Ayrshire
vom 3.bis 7. September 2018
auf den Plätzen von Western Gailes, Dundonald Links, Gailes Links & Kilmarnock Barassie
Spielmodus: Stableford 

Paketpreis
ab Englische Pfund 635
pro Person im Doppelzimmer

Anfragen und Buchungen hier...


Weitere Informationen über Golfplätze und Hotels in Ayrshire sowie Golfpackages gibt es unter
hier...

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok