25.09.2017 / Bernhard Langer gewinnt in Pebble Beach
Wichtiger Titelgewinn vor den Play-Offs in Amerika
Mit dem fünften Turniersieg in 2017 geht Bernhard Langer in den Schlussspurt der diesjährigen Saison der Seniorentour in Übersee.

Bernhard Langer gewinnt in Pebble BeachBernhard Langer gewinnt in Pebble Beach Foto c BognerAuf einem der schönsten und berühmtesten Golfplätze der Welt, dem Pebble Beach Golf Links in Monterey im US-Bundesstaat Kalifornien, holte sich der deutsche Ausnahmegolfer am gestrigen Sonntag den PURE Insurance Championship Titel mit drei Schlägen Vorsprung vor dem restlichen Feld. Mit 198 Gesamtschlägen – dem niedrigsten Score in der Geschichte des Turniers – lag er am Ende 17 unter Par und gewann 300.000 US-Dollar Preisgeld.

Mit 64 Schlägen zum Auftakt und den beiden 67er-Folgerunden am Wochenende sicherte sich der Profigolfer aus dem bayerisch-schwäbischen Anhausen seinen 35. Sieg bei den Senioren über 50 und seinen ersten Triumph als 60-Jähriger. Mit den meisten Birdies (23) und den wenigsten Gesamtputts (80) gewann Bernhard Langer letztendlich souverän und in unnachahmlicher Art und Weise. Drei Zähler hinter ihm beendete Kenny Perry aus den Vereinigten Staaten das Event als Zweiter bei 14 unter Par vor Landsmann Scott McCarron bei 12 unter auf Rang 3. Vorjahressieger Paul Broadhurst aus England wurde wegen einer falsch abgegebenen Scorekarte am letzten Turniertag disqualifiziert.



Bernhard Langer konnte seinen Vorsprung in der Saisonwertung der PGA Tour Champions durch seinen jüngsten Erfolg nochmals vergrößern und führt im Charles Schwab Cup mit 2.973.835 US-Dollar nun mit einem Vorsprung von über 500.000 Dollar vor McCarron und über 1,5 Millionen Dollar vor dem Drittplatzierten Kevin Sutherland (USA).

Der frischgebackene PURE Insurance Champion gewann zusammen mit dem Amerikaner Justin Potwora auch den Pro-Junior-Titel des Turniers. Insgesamt 81 Jugendliche des landesweiten „The First Tee“-Programms im Alter von 14 bis 18 Jahren hatten eine Einladung für die Veranstaltung erhalten und durften mit einem teilnehmenden Professional über die drei Wettkampftage eine Teamwertung ausspielen. Bernhard Langer war der Erste, der beide Wettbewerbe in einem Jahr gewinnen konnte. „Es ist großartig, mit den Kids auf dem Platz zu sein, ihnen ein paar Tipps  zu geben oder einfach eine gute Zeit zu haben. Sie sind die kommende Generation und unsere Zukunft“, bemerkte der deutsche Spitzensportler vor den Medienvertretern.

Das Turnier an der Westküste der USA war das vorletzte Event vor den Play-Off-Veranstaltungen der PGA Tour Champions, die von Ende Oktober bis Mitte November stattfinden werden. Mit der überragenden Form hat ein mittlerweile 60-jähriger Bernhard Langer beste Chancen, die Gesamtjahreswertung um den Charles Schwab Cup zum vierten Mal in Folge für sich zu entscheiden.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der offiziellen Internet-Site von Bernhard Langer unter www.bernhardlanger.de.

 


 

Foto c Bogner