Victor Veyret 18.01.2020 / Sokhna Golf Club in Ägypten
Veyret triumphiert beim Saisonstart
Einen besseren Auftakt für seine Profi-Karriere hätte sich Victor Veyret wohl kaum erträumen können.


Mit einem Playoff-Triumph am ersten Extra-Loch sicherte sich der 22-jährige Franzose die Siegertrophäe der Red Sea Egyptian Classic 2020, außerdem 5000 Euro Preisgeld und Platz 1 der Pro Golf Tour Order of Merit. Nach 54 Löchern des ersten Turniers der Pro Golf Tour 2020 hatte er Rang 1 mit 10 unter Par mit seinem Landsmann Julien de Poyen geteilt; dann machte er im Stechen den Titel perfekt.

Victor Veyret

Es waren gleich mehrere erfolgreiche Premieren, die Victor Veyret beim ersten Saison-Turnier der Pro Golf Tour (PGT) 2020 feiern durfte. Neben seinem ersten PGT-Ranglistenturnier spielte er nach drei Runden auch das erste Playoff seiner Golfkarriere. „Es war schon etwas aufregend, aber ich habe versucht, einfach konzentriert weiterzuspielen. Es ist unglaublich, dass ich jetzt gleich zu Beginn der Saison ein Turnier gewinnen konnte“, so der Sieger; am ersten Extra-Loch hatte er sich mit einem Par durchgesetzt, de Poyen seine Annäherung ins Rough verzogen.

Henry Simpson, Niklas Regner, Victor Veyret, Julien de Poyen und Kieran Cantley


Nach dem Wechsel vom Amateur- ins Profilager im August 2019 hatte Veyret per Einladung einige Events der Challenge Tour gespielt, jedoch mit mäßigem Erfolg. Auch bei der Qualifying School der Pro Golf Tour lief es mit Rang 67 nicht gut. ?Ich habe schlecht gespielt, und entschieden, einige Dinge zu ändern.? Neben einem neuen Putt-Griff steigerte er vor allem das Trainingspensum, bezog von November bis Anfang Januar im marokkanischen Marrakesch Quartier und konzentrierte sich dort ausschließlich auf Golf. Veyret: ?Ich habe fast drei Monate lang Golf gelebt, Golf geatmet. Und dennoch hätte ich mir nicht träumen lassen, dass sich diese Mühe so schnell auszahlt.?

Den hervorragend präparierten Platz des Sokhna Golf Club hatte der Mann aus Compiègne, einer 40.000-Einwohner-Stadt nördlich von Paris, von Beginn an im Griff, im zweiten Durchgang sogar mit einer fehlerfreien 67er-Runde. Die Putts fielen auch aus Distanzen jenseits der 15 Meter, doch meist hatte er den Ball mit seinen Wedges zuvor schon deutlich näher ans Loch geschlagen. ?Vor allem mein kurzes Spiel war die ganze Woche über sehr gut?, so Veyret. ?Ich fühle mich hier in Ain Sokhna rundum wohl, die Grüns sind schnell, was mir liegt, der Platz ist exzellent, ebenso das gesamte Resort und die Organisation der Tour. Ich glaube, ich habe dieses Jahr noch viel vor!?

Seine Ambitionen und den starken Start in die Saison 2020 kann er bereits in wenigen Tagen bestätigen, denn schon am Sonntag steht Runde 1 der Red Sea Ain Sokhna Classic 2020 auf dem Programm. Erneut geht es auf dem Platz des Sokhna Golf Club um 30.000 Euro Preisgeld und um ebenso viele Punkte für die Pro Golf Tour Order of Merit. Alle Infos zu den Turnieren der Pro Golf Tour gibt es unter www.progolftour.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Quelle und Fotos Copyright  Pro Golf Tour

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.