Turniere: KRAMSKI Deutsche Golf Liga 201621.01.2016 / Audi erweitert Engagement im Golfsport
Audi wird Presenting Sponsor der DGL
Audi verstärkt sein Engagement im Golfsport: Zur Saison 2016 wird die Marke Presenting Sponsor der KRAMSKI Deutsche Golf Liga (DGL).

Der erste von fünf Spieltagen findet am 22. Mai statt. Darüber hinaus organisiert Audi für Amateurgolfer zum 26. Mal den Audi quattro Cup. Die DGL ist in Deutschland die sportliche Plattform für den Team-Golfsport in fünf Ligen. Der Modus mit fünf Spieltagen und anschließendem Final Four der besten vier Mannschaften der 1. Bundesliga bildet das Herzstück des Formats. „Wir haben die rasante Entwicklung der DGL von Beginn an verfolgt und freuen uns, die Entwicklung künftig gemeinsam voranzutreiben“, sagt Johannes Polgar, Event- und Sportmarketing der AUDI AG. Nach dem Auftakt folgen vier weitere Spieltage sowie das Finale am 21. und 22. August 2016. Dem siegreichen Golfclub stellt Audi für ein Jahr einen Audi Q7 zur Verfügung.

Turniere: KRAMSKI Deutsche Golf Liga 2016

Audi quattro Cup für Amateure geht in 26. Saison
Unverändert bleibt die Organisation des Audi quattro Cup, der in seine 26. Saison geht. Bisher haben mehr als eine Million Amateurgolfer an den Turnieren teilgenommen, die auf Einladung regionaler Audi-Partner als „Vierer mit Auswahldrive“ stattfinden. Das Deutschlandfinale wird vom 29. August bis zum 2. September in Bad Saarow gespielt, die Sieger aller Nationen treffen sich zum Weltfinale vom 6. bis 10. Oktober in Barcelona (Spanien). Das Pendant bildet seit 1995 der Audi Ladies Cup, der in 120 Golfclubs gespielt wird.

Audi ist auch 2016 Premiumpartner des Hartl Resort in Bad Griesbach und Namensgeber des dortigen „Audi Golf Course“. Seit mehr als einem Jahrzehnt präsentiert Audi den Süddeutsche Zeitung Business Golf Cup und begleitet erneut die „Streif Attack“ als Hauptsponsor. Hier gilt es, zwölf Löcher entlang der legendären Ski-Abfahrt in Kitzbühel zu bewältigen.

Weitere Informationen zur KRAMSKI DGL finden Sie unter www.deutschegolfliga.de


Quelle und Foto: Bild - Audi, Logo: KRAMSKI Deutsche Golf Liga



Turniere: KRAMSKI Deutsche Golf Liga 201612.01.2016 / Final Four der KRAMSKI DGL
„KRAMSKI DGL und Licher GC – das passt!“
Das Final Four der KRAMSKI Deutschen Golf Liga (DGL) findet am 20. und 21. August 2016 im dritten Jahr in Folge im Licher GC statt.

Damit hat der Deutsche Golf Verband (DGV) das Saisonhighlight an einen starken Partner vergeben, „der großen Anteil daran hat, dass es zu einem solchen professionellen Event und Zuschauermagneten geworden ist. Das Final Four der KRAMSKI DGL und Licher GC – das passt!“, erklärt Marcus Neumann, Vorstand Sport des DGV. Schließlich lockte das Saisonfinale der KRAMSKI DGL, bei dem die vier besten Damen- sowie vier erfolgreichsten Herrenmannschaften der 1. Bundesliga um den Meistertitel kämpfen, im vergangenen Jahr über 2.900 Menschen ins hessische Lich.

Turniere: KRAMSKI Deutsche Golf Liga 2016

Im vergangenen Spätsommer ließen sich die Damen des G&LC Berlin-Wannsee und die Herren des GC Hubbelrath als neue Deutsche Meister feiern – das finale Stechen der Hubbelrather gegen den Hamburger GC Falkenstein verfolgten sowohl am Abschlag, rund um das Fairway wie ums Grün herum der 475 Meter langen Bahn 9 jeweils Hunderte von begeisterten Zuschauern.

„Wir freuen uns sehr darauf, das Final Four der KRAMSKI DGL zum dritten Mal auszurichten“, sagt Gerd Kaiser, Präsident des Licher GC, der ein starkes Team hinter sich weiß: „Dank unserer vielen freiwilligen Helfer und ihrer Routine sind wir in der Lage, einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten und gemeinsam mit dem DGV den Sportlern wie auch Zuschauern ein erstklassiges Event zu bieten.“ Der Par-72-Kurs zwischen Frankfurt und Gießen spielt sich für die Damen mit einer Gesamtlänge von 5.604 Metern und für die Herren von 6.357 Metern. Neben den schnellen Grüns sorgen insbesondere die zahlreichen Wasserhindernisse für eine sportliche Herausforderung.

Die KRAMSKI DGL wird zwischen Mai und August an fünf Spieltagen ausgetragen. Erster Spieltag ist der 22. Mai. Die Teams der zweigleisigen 1. Bundesliga, die nach Abschluss der Hauptrunde auf dem ersten oder zweiten Tabellenplatz der Gruppen Nord und Süd platziert sind, nehmen am Final Four im Licher GC teil.

Weitere Informationen zur KRAMSKI DGL finden Sie unter www.deutschegolfliga.de



Quelle und Foto: Bild - DGV/stebl, Logo: KRAMSKI Deutsche Golf Liga

 



Turniere: KRAMSKI Deutsche Golf Liga 201602.12.2015 / Nur noch ein Absteiger aus der 1. Bundesliga
Ligastatut-Änderungen ab 2016 in der KRAMSKI DGL
Nach drei Jahren KRAMSKI Deutsche Golf Liga (DGL) hat sich der Deutsche Golf Verband (DGV) für Änderungen im Wettspielsystem entschieden.

Das DGV-Präsidium hat Neuerungen verabschiedet, die die Relegationsregelung, die Teilnahme von Tourspielern und Golflehrern in Ausbildung sowie die Aufnahme zweiter Mannschaften betreffen.

Relegationsregelung
Ab der kommenden Saison wird es in der 1. Bundesliga (Nord, Süd) jeweils nur noch einen Abstiegsplatz geben: Der Fünftplatzierte steigt zukünftig in die 2. Bundesliga ab, während der Viertplatzierte im Oberhaus verbleibt. Folglich spielen die beiden Erstplatzierten der 2. Bundesliga Nord und West eine Relegation um den freien Platz in der 1. Bundesliga Nord sowie die Erstplatzierten der 2. Bundesliga Mitte und Süd um das Ticket für die 1. Bundesliga Süd. Analog zum jährlich stattfindenden Final Four wird auch die Relegation im Lochspiel- modus ausgetragen. Spielort dieses Showdowns ist der jeweilige Platz des Viertplatzierten der 1. Bundesliga Nord bzw. Süd. Die bisherige Regelung bleibt in den tieferen Ligaebenen zunächst bestehen, indem es weiterhin je Ligagruppe zwei Absteiger und einen Aufsteiger gibt.

Pro-Regelung
Weiterhin darf pro Mannschaft ein Playing-Pro oder ein Teaching-Pro in Ausbildung antreten, der für den jeweiligen Club mindestens drei Jahre in Folge als Amateur spielberechtigt gewesen ist. Die bisherige Altersbeschränkung von 25 Jahren wird hingegen abgeschafft. Dies ermöglicht bspw. Tourspieler Maximilian Kieffer, für den GC Hubbelrath aufzuteen, oder auch Florian Fritsch, erstmals an der KRAMSKI DGL teilzunehmen. Der 30-jährige Golf-Team-Germany-Spieler startet dann ab 2016 für den GC St. Leon-Rot.

 Turniere: KRAMSKI Deutsche Golf Liga 2016
In den nächsten Jahren sind Tourspieler über 25 Jahre wie Maximilian Kieffer weiter für ihre Heimatclubs in der KRAMSKI DGL spielberechtigt
(Foto: DGV/stebl)

Zweite Mannschaft
Zukünftig ist die Meldung einer zweiten Mannschaft erlaubt, die ihre Teilnahme in der Gruppenligaebene beginnen muss und später nicht in die 1. oder 2. Bundesliga aufsteigen kann, sofern die erste Mannschaft in der 1. oder der 2. Bundesliga antritt.

Tabellenrechnung über/unter Par
Außerdem ermittelt sich die Tabellenplatzierung ab der neuen Spielzeit auf Grundlage der gewerteten Gesamtschlagzahl über/unter Par und nicht mehr über Course Rating. „Mit diesen Änderungen gewinnt die KRAMSKI Deutsche Golf Liga an Attraktivität und auch Stabilität. Mit den Erfahrungen und Rückmeldungen aus der Saison 2016 werden wir prüfen, ob die neue Relegationsregelung auch für tiefere Ligaebenen sinnvoll sein kann“, sagt Marcus Neumann, Vorstand Sport im DGV. Auch die anderen Verbesserungen im DGL-System stärken die DGL als Bindeglied zwischen nationalem Breitensport und dem deutschen Leistungssport im Golf, bei der an jedem Ligaspieltag rund 3.800 Spielerinnen und Spieler teilnehmen. „Die KRAMSKI DGL prägt als Flaggschiff des gesamten Wettspielsystems die deutsche Golflandschaft“, hebt Neumann die Bedeutung der nun etablierten Liga hervor.

Spieltage der KRAMSKI DGL 2016
1. Spieltag 22.05.2016
2. Spieltag 29.05.2016
3. Spieltag 12.06.2016
4. Spieltag 17.07.2016
5. Spieltag 31.07.2016
Nachholtermin 07.08.2016
Final Four 20./21.08.2016


Über die KRAMSKI DGL:
Jede Staffel der KRAMSKI Deutschen Golf Liga (DGL) – unabhängig welcher Liga – ist mit fünf Mannschaften besetzt. Für einen Tagessieg erhält das siegreiche Team fünf Punkte, der Fünftplatzierte einen Punkt. Gesamtsieger ist, wer sich nach fünf Spieltagen die meisten Punkte erkämpft hat. Ausnahme: Die jeweils beiden Erstplatzierten der 1. Bundesliga Nord und Süd spielen in einem zweitägigen Final Four den Gesamtsieger der KRAMSKI DGL aus.

 

 

Quelle und Foto: Deutsche Golf Liga/ Kramski , DGV/ stebl

 

Tags: Absteiger1.BundesligaLigastatut-Änderungen2016KRAMSKIDGLDeutscheGolfLigaVerbandFinalFourLicherGCAugustAudi