GolfSenioren: WINSTONgolf Senior Open 2016 10.07.2016 /  Schotte gewinnt auf schottischem Links Course
Bernhard Langer wird geteilter Dritter
Andrew Oldcorn heißt der diesjährige Sieger der WINSTONgolf Senior Open 2016 in Vorbeck bei Schwerin und darf sich über den Siegerscheck von 51.693 € freuen.

Zum Leaderboard hier... 

Nach drei Runden von 70, 69 und 69 Schlägen erzielte der für Schottland spielende 56-jährige ein Gesamtergebnis von 208 Schlägen (8 unter Par) und lag damit schlaggleich mit Paul Broadhurst (70, 71, 67). Mit seiner heutigen Runde spielte dieser sowohl Platzrekord als auch die niedrigste Runde des Turniers. Nichtsdestotrotz musste er sich dann im packenden Stechen auf dem 2. Extra-Loch Andrew Oldcorn geschlagen geben. Beide spielten die 18. Bahn des WINSTONlinks Birdie, Oldcorn gelang auch im zweiten Durchgang ein Birdie, während Broadhurst erst mit dem vierten Schlag auf dem Grün lag und sich somit auf dem zweiten Extra-Loch dem Schotten geschlagen geben musste.

Andrew Oldcorn  (c) Alexander Hartmann
Andrew Oldcorn  (c) Alexander Hartmann


Für Oldcorn ist es der zweite Titel auf der European Senior Tour. WINSTONgolf scheint ein gutes Pflaster für ihn zu sein, bereits 2013 wurde er geteilter Zweiter, damals spielte er auf dem WINSTONopen Course mit 61 Schlägen Platzrekord.

Bernhard Langer
Bernhard Langer (c) Stengel


Mit einem Eagle an Bahn 18 sicherte sich Golfidol Bernhard Langer den 3. Platz, den er sich mit Peter Fowler (Australien) und Magnus P. Atlevi (Schweden) teilt. Alle spielten ein Gesamtergebnis von 209 Schlägen. Philip Golding (England) – im Flight der drei Führenden gestartet – musste sich am Ende mit einem geteilten 16. Platz zufriedengeben, er spielte heute eine unglückliche 75. Platz 6 mit 210 Schlägen teilen sich Paul Wesselingh (England) und Mark
Mouland (Wales). Ian Woosnam (Wales) konnte sich mit seiner heutigen 68er Runde noch auf einen geteilten 10. Platz vorkämpfen.

Andrew Oldcorn in seiner Siegerrede sichtlich erleichtert: „Ich bin absolut begeistert darüber, das Turnier gewonnen zu haben. Es war heute eine unglaubliche Challenge. Der Course ist beeindruckend. Danke an das gesamte Team. Besonders die Grüns waren unglaublich gut und ich habe sehr gut geputtet. Danke an alle Helfer und vor allem an meinen Caddy. Vielen Dank auch an das Publikum, die sicherlich lieber einen deutschen Gewinner gehabt hätten, trotzdem aber sehr fair zu mir waren. Es war sehr angenehm, heute mit Bernhard in einem Flight zu spielen.“

Auch Bernhard Langer zeigte sich zufrieden nach seiner Runde: „Es ist immer etwas Besonderes, in der Heimat zu spielen. Besonders habe ich mich heute über meinen letzten Putt gefreut. Ich bin mit meinem heutigen Spiel sehr zufrieden. Der Platz bietet eine tolle Optik – es macht sehr viel Spaß hier zu spielen.“

Zahlreiche Zuschauer kamen Sonntag zum Finale auf die WINSTONgolf-Anlage in Vorbeck, um die Stars der European Senior Tour bei herrlichem Wetter über die Fairways zu begleiten. Turnierdirektor Ronny Woisin zog daher ein entsprechend positives Fazit: „An allen Turniertagen konnten wir rund 4.600 Besucher willkommen heißen. Natürlich macht sich die Teilnahme von Bernhard Langer zuschauermäßig bemerkbar. Er ist und bleibt der Zuschauermagnet
und darüber freuen wir uns natürlich sehr. Auch das Wetter hat größtenteils mitgespielt – heute hatten wir bestes Sommerwetter. Von Spielerseite haben wir viel Lob bekommen – zum ausgezeichneten Zustand des Platzes, aber auch für das gesamte Rahmenprogramm und die hervorragende Stimmung hier vor Ort. Viele Spieler werden den Weg deshalb auch im nächsten Jahr wieder zu uns finden.“

Im nächsten Jahr werden die WINSTONgolf Senior Open vom 14.-16. Juli 2017 ausgetragen. Dann auch wieder auf dem anspruchsvollen WINSTONlinks Course.
 
Weitere Informationen: www.WINSTONgolf-Senior-Open.com und
bei Facebook: www.facebook.com/WINSTONgolfSeniorOpen

 


 

GolfSenioren: WINSTONgolf Senior Open 2016 09.07.2016 / Tag 2 - Langer auf Aufholjagd in Vorbeck
Atlevi und Fowler teilen sich die Führung
Beste Wetterbedingungen erleichterten den Professionals und Amateuren heute das Spiel und lockten zahlreiche Zuschauer zum zweiten Tag der WINSTONgolf Senior Open 2016 auf den WINSTONlinks Course nach Vorbeck.
Zum Leaderboard hier... 


Atlevi aus Schweden

Seine gestrige Führung konnte der Australier Peter Fowler erfolgreich verteidigen und liegt nach der heutigen Runde 6 unter Par – ebenso wie Magnus P. Atlevi aus Schweden, der mit einer weiteren 3-unter-Par-Runde ebenfalls auf insgesamt -6 aufschließen konnte.

Peter Fowler aus Australien
Peter Fowler aus Australien

Ärgerlich: Der sympathische Engländer Philip Golding erwischte einen richtig guten Tag, spielte sechs Birdies und war phasenweise der alleinig Führende, bis er sich an Bahn 8 – seinem vorletzten Loch für den Tag –ein Triple-Bogey einfing. Er liegt nun auf dem geteilten dritten Rang.

Bernhard Langer ist mit insgesamt 4 unter Par Fünfter. „Der ganze Platz ist ziemlich tricky. Vom Abschlag bis zum Grün. Mit jedem Schlag, den man spielt, kann man Schläge einbüßen. Es ist schwierig hier, aber spielbar. Ich treffe den Ball gut, score gut und bin bereit für morgen. Es ist lange her, dass ich in Führung lag. Das macht viel Spaß“, so der motivierte Schwede Magnus P. Atlevi nach seiner Runde.



Auch Bernhard Langer zeigte sich grundsätzlich zufrieden mit seinem heutigen Spiel und wird in jedem Fall morgen angreifen: „Ich habe sehr gut gespielt, habe wirklich tolle Schläge gemacht – Abschläge sowie zweite Schläge. Da war noch einiges drin, aber Putts sind heute nicht allzu viel gefallen. Ich war sehr zufrieden mit meinem langen Spiel. Mein Plan für morgen ist, dass ich attackiere, um zu den Führenden aufzuschließen oder sie sogar zu überrunden.“

Zur Finalrunde starten morgen die 60 Profis ab 8.30 Uhr. Bernhard Langer startet um 9.50 Uhr mit Andrew Oldcorn und Mark Mouland von Tee 1. Der Eintritt für Zuschauer ist auch am Finaltag frei.

 

Fotos c Stengel


 

 

GolfSenioren: WINSTONgolf Senior Open 2016 08.07.2016 / Tag 1  der WINSTONgolf Senior Open 2016
Führungsquintett liegt 4 unter Par
Fowler, Marks, Wesselingh, Golding und Manson sind geteilte Erste – Bernhard Langer liegt nur drei Schläge zurück.

Zum Leaderboard hier... 

Der erste offizielle Turniertag hatte so schön begonnen – sonnig und nahezu windstill. Erstmals ist der spektakuläre WINSTONlinks Platz Schauplatz der WINSTONgolf Senior Open 2016. Ab mittags hatten dort die Professionals und Amateure verstärkt mit mehreren Regenschauern und auch mehr Wind zu kämpfen.

Zur gemeinsamen Führung genügten Peter Fowler (Australien), den drei Engländern Gary Marks, Paul Wesselingh (Sieger 2014) und Philip Golding sowie dem Österreicher Gordon Manson heute 68 Schläge (4 unter Par). Lokalmatador Bernhard Langer liegt auf dem geteilten 12. Platz und nur drei Schläge hinter den Führenden.



Peter Fowler
Peter Fowler (Australien)

„Ich habe heute ziemlich konstant gespielt. Der Platz war in einem guten Zustand, der Wind nicht besonders stark. Ich mag diesen Platz – es gibt zwar viel, was das Auge ablenkt, aber wenn man auf dem Fairway bleibt, ist es nicht so schlimm“, resümiert ein zufriedener Peter Fowler seinen Tag.



Paul WesselinghPaul Wesselingh

„Ich bin sehr zufrieden mit meinem Score. Ich liebe diesen Course. Hier ist es entscheidend, fokussiert zu sein und die richtigen Schläger zu wählen. Heute habe ich mein niedrigstes Ergebnis in diesem Jahr gespielt und ich bin sehr happy damit“, fasst der relaxte Paul Wesselingh seine Runde zusammen.





 

 






„Ich habe heute gekämpft. Habe gut gescored. Auf einem solchen Kurs ist man mit einer Runde unter Par immer zufrieden“, so Philip Golding nach seiner Runde.

Gordon Manson klang nach seiner Runde nicht 100% begeistert: „Die ersten neun Löcher habe ich sehr gut gespielt. Ich war 4 unter nach sieben. Wenn man allerdings so früh 4 unter geht und dann auch so reinkommt, ist das immer ein wenig frustrierend.“

Bernhard Langer
Bernhard Langer

„Ich habe einen sehr schlechten Start erwischt – mit 3 über Par nach zehn Löchern. Die langen Schläge waren nicht ganz so präzise und das Putten war zum Teil katastrophal. Aber die letzten sieben Löcher lief es sehr gut, da habe ich 4 unter gespielt. Im Endeffekt 1 unter Par. Im Moment drei Schläge hinter den Führenden“, so Bernhard Langer nach seiner Auftaktrunde.

Zur zweiten Turnierrunde starten die 60 Profis und 60 Amateure am Sonnabend ab 9.00 Uhr. Bernhard Langer startet um 11.10 Uhr von Tee 10. Der Eintritt für Zuschauer ist erneut frei.
 
 
Weitere Informationen: www.WINSTONgolf-Senior-Open.com und
bei Facebook: www.facebook.com/WINSTONgolfSeniorOpen
 
Fotocredit Stefan von Stengel





GolfSenioren: WINSTONgolf Senior Open 2016 05.07.2016 / Bernhard Langer kommt zum Siegen!
Das deutsche Golfidol stand WINSTONgolf kurz vor den WINSTONgolf Senior Open noch Rede und Antwort
Bernhard Langer steht nach seinem Erfolg bei der Senior Players Championship derzeit unangefochten an der Spitze der Saisonwertung um den Charles Schwab Cup.

Er unterstreicht erneut seine Überlegenheit bei den über 50-jährigen Profis. Ein Grund mehr für die Zuschauer der WINSTONgolf Senior Open vom
8.-10. Juli 2016, auf einen deutschen Sieger am kommenden Wochenende zu hoffen.

Jubel bei WINSTONgolf Bernhard Langer kommt!Was für ein Gefühl ist es für Sie – nach ihrem Sensations-Triple bei der Senior Players Championship und einer ohnehin sehr gut verlaufenden Saison – hier bei den WINSTONgolf Senior Open aufzuteen?

Langer: Es ist ein sehr schönes Gefühl und es macht immer viel Spaß hier bei den WINSTONgolf Senior Open – mit Kollegen, die ich schon sehr viele Jahre kenne – zu spielen.

Letztmals waren Sie 2014 hier dabei – sind Zweiter geworden. Damals wurde noch auf dem WINSTONopen gespielt, nun geht es auf den WINSTONlinks Course. Welche speziellen Herausforderungen stellt der Platz an Sie und auch die anderen Spieler?
Langer: Ja, dieses Jahr spielen wir den WINSTONlinks Course. Das ist eine neue Herausforderung. Man muss versuchen, den Bunkern und den Hügeln, die die Spielbahnen rechts und links begleiten, aus dem Weg zu gehen. Präzises und natürlich auch ein sehr gutes kurzes Spiel sind gefordert.

Ihre Saison verläuft generell sehr gut – wie sehen Sie Ihre Chancen, hier bei den WINSTONgolf Senior Open zu gewinnen?
Langer: Ich hatte bisher eine sehr gute Saison auf der PGA Tour Champions mit drei Turniersiegen und vielen Top 10 Platzierungen. Zurzeit führe ich den Charles Schwab Cup und die Preisgeldrangliste an und hoffe natürlich, dass ich bei den WINSTONgolf Senior Open ganz vorne mit dabei sein werde. Mein Ziel ist es, das Turnier zu gewinnen.

Ist der Druck für Sie besonders groß, wenn sie hier in Deutschland vor heimischem Publikum spielen?
Langer: Ja, der Druck ist groß in Deutschland. Das heimische Publikum möchte und erwartet auch, dass ich gewinne. Einfach ist das natürlich nicht, aber ich werde mein Bestes geben. Wenn ich meine Leistung abrufen kann, bin ich sicher ein Anwärter auf den Sieg.

Gibt es etwas, was Sie diese Woche nochmal besonders intensiv trainieren werden?
Langer: Ich habe meinen Trainer Willi Hofmann bis Freitag an meiner Seite. Wir trainieren und arbeiten natürlich an jedem Detail des Golfschwungs, am langen und kurzen Spiel, am Putten und Chippen, im Bunker – an der Technik insgesamt. Da wird alles überprüft und versucht, zu verbessern und weiter zu verfeinern.

Haben Sie ein Geheimrezept, um sich nach wie vor zu motivieren und so fit zu sein?
Langer: Geheimrezept habe ich keines, jeder muss es so machen, wie es für ihn am besten ist. Ich lege immer wieder Pausen ein. Ich fühle mich wohler, kann mich besser konzentrieren und habe mehr Ausdauer. Motiviert bin ich sowieso und an meiner Fitness arbeite ich natürlich auch. Das wirkt sich auf jeden Fall positiv aus.

Wenn wir einen Blick in Ihr Bag werfen dürften – welche Dinge haben Sie auf der Runde immer mit dabei?
Langer: In meine Golftasche gehören 14 Schläger, das Yardagebook, Golfhandschuhe, Bälle und stilles Wasser.

Womit vertreiben Sie sich abseits des Golfplatzes die Zeit, um weiterhin fokussiert zu sein, sich aber auch ein wenig zu entspannen?
Langer: Ich mache Fitness und verbringe viel Zeit mit meiner Familie. Zudem lese ich gern und viel in der Bibel, das gibt mir Ruhe und Stärke.

Welche weiteren Stationen haben Sie im Anschluss noch auf dem Turnierplan? Werden wir Sie in diesem Jahr nochmal in Deutschland sehen?
Langer: Im Anschluss an die WINSTONgolf Senior Open spiele ich die Senior Open Championship in Carnoustie, dann steht die Hochzeit meines Sohnes an. Von August bis Mitte November habe ich einen dicht gedrängten Turnierplan in den USA vor mir. In Deutschland werde ich dieses Jahr wahrscheinlich nicht mehr antreten.

Die WINSTONgolf Senior Open 2016 vom 8. bis 10. Juli: Viele Stars kommen nach Vorbeck Zum fünften Mal trifft sich die Elite der European Senior Tour zu den WINSTONgolf Senior Open in Vorbeck bei Schwerin. Das Turnier zählt nicht nur zu einem der höchstdotierten, sondern ist auch hochkarätig besetzt: Neben Bernhard Langer werden 19 Spieler aus den Top 20 der European Senior Tour Order of Merit wie Peter Fowler, Barry Lane und Paul Wesselingh erwartet. Auch Publikumsliebling Ian Woosnam kommt nach Mecklenburg-Vorpommern. Neben Vorjahressieger Pedro Linhart können sich die Zuschauer auch auf Ronan Rafferty freuen.

WINSTONlinks: Das architektonische Meisterwerk – Deutschlands beste Golfanlage Der WINSTONlinks ist bereits mehrfach als bester deutscher Golfplatz ausgezeichnet worden. Kreiert von Golfplatz-Architekt David J. Krause, ist der Inland-Linksplatz den schottischen Dünenlandschaften am Meer nachempfunden. Es sind die typischen Merkmale genau dieser rauen und windgepeitschten Areale, die ihm seine einmalige Wirkung verleihen: Bis zu zehn Meter hohe Dünen, die sich imposant vor den Wäldern auftürmen, eine karge Bepflanzung mit Ginster und Heidekraut sowie tiefe Sandkuhlen prägen das einmalige Bild dieses Golfplatzes.

Weitere Informationen: www.WINSTONgolf-Senior-Open.com

Bild: Stefan von Stengel



GolfSenioren: WINSTONgolf Senior Open 2016 23.06.2016 / Viele Stars der European Senior Tour in Schwerin
Drei Tage hochkarätiges Golf hautnah erleben  
Zum fünften Mal trifft sich die Elite der European Senior Tour zu den WINSTONgolf Senior Open in Vorbeck bei Schwerin.

Das vom 8. bis 10. Juli stattfindende Turnier zählt nicht nur zu einem der höchstdotierten, sondern ist auch hochkarätig besetzt: Neben dem deutschen Golfidol Bernhard Langer werden 19 Spieler aus den Top 20 der European Senior Tour Order of Merit wie Peter Fowler, Barry Lane und Paul Wesselingh erwartet. Auch Publikumsliebling Ian „Woosie“ Woosnam kommt nach Mecklenburg-Vorpommern. Neben Vorjahressieger Pedro Linhart können sich die Zuschauer auch auf Ronan Rafferty und Mark McNulty freuen. Mark McNulty konnte bereits fünf Mal auf deutschem Boden gewinnen (4x German Open, 1x BMW International Open) und ist erstmals nach 13 Jahren ausschließlich auf der US-Tour wieder bei einem deutschen Turnier am Start.


Fanfreude pur: Bernhard Langer in Top-Form
Bernhard Langer vollbrachte kürzlich – nach den Siegen bei der Senior Players Championship 2014 und 2015 – das Meisterstück, den Titel erneut erfolgreich zu verteidigen und schaffte damit als erster Spieler das „Triple“ bei diesem Major. Bernhard Langer steht nach diesem Erfolg derzeit unangefochten an der Spitze der Saisonwertung um den Charles Schwab Cup und unterstreicht erneut seine Überlegenheit bei den über 50-jährigen Profis. Ein Grund mehr für die Zuschauer, auf einen deutschen Sieger bei den diesjährigen WINSTONgolf Senior Open zu hoffen. Der 58-jährige Anhausener dazu hochmotiviert: „Die Saison läuft bisher ausgesprochen gut für mich, sodass ich alles daransetzen werde, in diesem Jahr den Titel zu gewinnen – ein Sieg in Deutschland ist auch für mich immer etwas Besonderes!“

Preisgekrönter Platz lockt mit attraktivem Preisgeld
Beim einzigen Turnier der European Senior Tour auf deutschem Boden geht es in diesem Jahr um ein Gesamt-Preisgeld von 350.000 Euro, von dem der Gewinner allein 51.693 Euro erhält. Damit sind die WINSTONgolf Senior Open erneut eines der bedeutendsten Turniere der European Senior Tour. Erstmals wird der mehrfach prämierte und allseits bejubelte WINSTONlinks Course – der von den Championsabschlägen eine Länge von 6.383 Metern mit Par 72 aufweist – Schauplatz dieses Events der Spitzenklasse sein.

Der Modus: Dunhill-Format
Auch in diesem Jahr wird an den beiden ersten Tagen in Pro-Am-Flights gestartet, jeweils ein Profi geht mit einem Amateur gemeinsam auf die Runde. Das Finale am Sonntag bestreiten dann die 60 Professionals unter sich.

Der Eintritt ist frei: EM-Public-Viewing auf der Anlage
Ronny Woison, Turnierdirektor der WINSTONgolf Senior Open, ist sichtlich stolz: „Das gesamte Team freut sich darauf, die WINSTONgolf Senior Open in diesem Jahr erstmalig auf dem WINSTONlinks Course auszutragen. Aufgrund des starken Teilnehmerfeldes freuen wir uns auf zahlreiche Zuschauer, die mit uns mitfiebern. Sie alle können in diesem Jahr das Geschehen vor Ort ohne Eintrittsgeld verfolgen." Die Veranstalter wollen allen Golfbegeisterten und auch Neulingen ermöglichen, live dabei zu sein und bieten kostenlosen Zutritt zum Turniergelände an allen Tagen bis zum Finalsonntag. Natürlich kann im Anschluss auch das EM-Finale live verfolgt werden.

WINSTONlinks: Das architektonische Meisterwerk 
Der WINSTONlinks ist bereits mehrfach als bester deutscher Golfplatz ausgezeichnet worden. Kreiert von Golfplatz-Architekt David J. Krause, ist der Inland-Linksplatz den schottischen Dünenlandschaften am Meer nachempfunden. Es sind die typischen Merkmale genau dieser rauen und windgepeitschten Areale, die ihm seine einmalige Wirkung verleihen: Bis zu zehn Meter hohe Dünen, die sich imposant vor den Wäldern auftürmen, eine karge Bepflanzung mit Ginster und Heidekraut sowie tiefe Sandkuhlen prägen das einmalige Bild dieses Golfplatzes.

 

 


 

GolfSenioren: WINSTONgolf Senior Open 2016 26.05.2016 / Jubel bei WINSTONgolf
Bernhard Langer kommt!
Sensationelles Teilnehmerfeld der WINSTONgolf Senior Open 2016 (8. bis 10. Juli) wird um Deutschlands Golflegende ergänzt.

Jubel bei WINSTONgolf Bernhard Langer kommt!Bernhard Langer hat seine Teilnahme an den diesjährigen WINSTONgolf Senior Open 2016 bestätigt. Alle Golfbegeisterten können sich nun auf den zweifachen Masters-Sieger freuen, der gerade am vergangenen Wochenende seinen 100. internationalen Turniersieg als Golfprofi und seinen sechsten Major-Titel auf der Champions Tour in Birmingham im US-Bundesstaat Alabama feiern konnte. Seinen achten Major-Sieg insgesamt. Dieser jüngste Erfolg ist ein klares Zeichen seiner Stärke und seiner seit Jahren überragenden Leistung auf der Turnierserie der über 50-Jährigen.

Die Freude bei den Verantwortlichen der WINSTONgolf Senior Open 2016 über die Zusage von Deutschlands erfolgreichstem und bekanntestem deutschen Golfprofi ist dementsprechend groß. „Mit Bernhard Langer können wir in diesem Jahr wieder mit einem absoluten Zuschauermagneten auftrumpfen. Wir sind begeistert über seine Zusage“, so Turnierdirektor Ronny Woisin.

Der 58-jährige Anhausener, der in diesem Jahr bereits acht Turniere auf der Seniorentour gespielt hat – davon zwei gewonnen hat und sieben Mal in den Top 10 gelandet ist – dazu hochmotiviert: „Die Saison läuft bisher ausgesprochen gut für mich, sodass ich alles daransetzen werde, in diesem Jahr den Titel zu gewinnen – ein Sieg in Deutschland ist auch für mich immer etwas Besonderes!“

Sensationelles Teilnehmerfeld: Viele weitere Stars kommen nach Vorbeck
Aus den Top 20 der European Senior Tour Order of Merit haben bereits 19 Spieler gemeldet, darunter Spieler wie Peter Fowler, Barry Lane und Anders Forsbrand. Ferner werden Publikumsliebling Ian „Woosie“ Woosnam, US-Masters Sieger und Ryder Cup Kapitän (2006) und der vielfache Turniersieger Sam Torrance (Ryder Cup Kapitän 2002) an den Start gehen. Auch Vorjahressieger Pedro Linhart ist in diesem Jahr wieder mit dabei, um seinen Titel zu verteidigen.


Weitere Informationen: www.WINSTONgolf-Senior-Open.com und
bei Facebook: www.facebook.com/WINSTONgolfSeniorOpen
 
Das Turnier auf einen Blick
Titel: WINSTONgolf Senior Open 2016
Termin: 8. – 10. Juli 2016
Austragungsort: WINSTONgolf, Kranichweg 1, 19065 Gneven OT Vorbeck auf dem WINSTONlinks Course

Teilnehmer: 60 Professionals
Bisherige Sieger: Terry Price (2012/Australien)
Gordon Brand Jr. (2013/England)
Paul Wesselingh (2014/England)
Pedro Linhart (2015/Spanien)

Turnierformat: Drei Runden ohne Cut
Freitag und Samstag jeweils 1 Profi und 1 Amateur
Sonntag Finale der Professionals
Preisgeld: 350.000 Euro
Hauptsponsor: Kalkhoff
www.kalkhoff-bikes.com
Tickets: Besucher der WINSTONgolf Senior Open haben an allen Tagen
freien Eintritt

 
Zeitplan
Dienstag/Mittwoch, 5. + 6. Juli Anreise- und Trainingstage der Professionals

Donnerstag, 7. Juli WINSTONgolf Senior Open ProAm Turnier für geladene Gäste: 26 Professionals und 78 Amateure
Abschlagzeiten ab 12:00 Uhr (Kanonenstart)

Freitag, 8. Juli Erster Turniertag: 60 Professionals und 60 Amateurspieler bestreiten ihre erste Runde von 18 Löchern
Abschlagzeiten 09:00 bis 11:20 Uhr
Start von Tee 1 und Tee 10
Ende des Spielbetriebs gegen 17.00 Uhr

Samstag, 9. Juli Zweiter Turniertag: 60 Professionals und 60 Amateurspieler
bestreiten ihre zweite Runde von 18 Löchern
Abschlagzeiten 09:00 bis 11:20 Uhr
Start von Tee 1 und Tee 10
Ende des Spielbetriebs gegen 17.00 Uhr

Sonntag, 10. Juli Finaltag der 60 Professionals
Abschlagzeiten 08:45 bis 10:15 Uhr
Start von Tee 1 und Tee 10
Unmittelbar nach dem letzten Putt:
Siegerehrung auf dem 18. Grün

Information über:
www.WINSTONgolf-Senior-Open.com und
bei Facebook: www.facebook.com/WINSTONgolfSeniorOpen
 


 

GolfSenioren: WINSTONgolf Senior Open 2016 01.12.2015 / Zum fünften Mal zu Gast bei WINSTONgolf
Premiere auf dem WINSTONlinks Course
Vom 8. bis 10. Juli 2016 ist die European Senior Tour zu Gast bei WINSTONgolf

Bereits zum fünften Mal werden die Stars der European Senior Tour auf der Anlage von WINSTONgolf in Vorbeck bei Schwerin aufteen. Doch im Gegensatz zu den letzten Jahren wird es 2016 einen kleinen, aber umso beeindruckenderen Unterschied geben: Die vom 8. bis 10. Juli stattfindenden WINSTONgolf Senior Open 2016 werden nicht wie bisher auf dem WINSTONopen Platz ausgetragen, sondern auf einem der spektakulärsten Golfplätze Europas. Der mehrfach prämierte und allseits bejubelte WINSTONlinks Course – der von den Championsabschlägen eine Länge von 6.383 Metern mit Par 72 aufweist – wird erstmals Schauplatz dieses Events der Spitzenklasse sein.

Auch für 2016 wird erneut ein hervorragendes Teilnehmerfeld erwartet. Dazu Turnierdirektor Ronny Woisin: „Die WINSTONgolf Senior Open haben sich in kurzer Zeit einen hervorragenden Ruf unter den Tourspielern erworben – sie kommen gerne zu uns nach Mecklenburg-­‐Vorpommern. Mit der Platzänderung hoffen wir, für die Spieler in jeglicher Hinsicht noch attraktiver zu sein.“

Andy Stubbs, Managing Director der European Senior Tour, ist begeistert und voll des Lobes: „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung des gesamten WINSTONgolf Teams sowie Langer Sport Marketing, die gemeinsam immer einen großartigen Job bei der Gesamtorganisation des Turniers machen. Erstmalig auf dem WINSTONlinks Course zu spielen, wird eine großartige Herausforderung für alle Spieler. Die Atmosphäre ist immer ausgezeichnet bei diesem Turnier – nahezu familiär – so dass wir uns schon sehr auf die Rückkehr nach Vorbeck im nächsten Jahr freuen."

„Mit der gesamten Anlage von WINSTONgolf haben wir ideale Voraussetzungen für die Durchführung eines hochklassigen, internationalen Sportevents, die wir gern weiter nutzen wollen. Zudem macht uns die Durchführung – bei allen Anstrengungen, die damit verbunden sind – sehr viel Spaß und bereitet uns Freude“, so der WINSTONgolf Senior Open Turnierdirektor Ronny Woisin.

WINSTONlinks: Das architektonische Meisterwerk
Der WINSTONlinks ist bereits mehrfach als bester deutscher Golfplatz ausgezeichnet worden. Kreiert von Golfplatz-­‐Architekt David J. Krause, ist der Inland-­‐Linksplatz den schottischen Dünenlandschaften am Meer nachempfunden. Es sind die typischen Merkmale genau dieser rauen und windgepeitschten Areale, die ihm seine einmalige Wirkung verleihen: Bis zu zehn Meter hohe Dünen, die sich imposant vor den Wäldern auftürmen, eine karge Bepflanzung mit Ginster und Heidekraut sowie tiefe Sandkuhlen prägen das einmalige Bild dieses Golfplatzes.

Weitere Informationen: www.WINSTONgolf-­‐Senior-­‐Open.com 
 

Tags: SeniorOpen2016GastWINSTONgolfPremiereWINSTONlinksCourseErgenisseLeaderboard