Falko Hanisch gewinnt British Boys20.08.2017 / Hanisch erreicht 2. Platz
Runner-up im renommiertesten Jungenwettbewerb  
Deja vu für Falko Hanisch vom BGC Stolper Heide heute in Schottland: ein Jahr ist vergangen, man ist in Nairn, nicht in Muirfield, und der Gegner kommt diesmal aus Portugal, aber es bleibt ein 36-Loch Lochwettspiel im Finale der 91. Boys Amateur Championship. Wie sich das anfühlt weiß der Vorjahressieger des renommiertesten internationalen Jungenwettbewerbes im Golfsport ja schon.

Als Falko letztes Jahr als erst zweiter Deutscher seit Bernhard Neumann in 2005 die Trophäe gewinnen konnte war das schon Wahnsinn, den keiner so erwartet hätte. 2005 war es Jordan Findlay als Titelverteidiger gelungen im folgenden Jahr erneut ins Finale einzuziehen, das hat Falko ebenso geschafft. Heute jedoch musste er sich dem Portugiesen Pedro Lencart  am Ende mit 4 & 3 geschlagen geben. Lencart gewann 2016 das British Junior Open, konnte sich aber bisher für die Boys Championship nie qualifizieren. Das hat 2017 ein Ende, der British Boys Amateur Champion Golfer 2017 heißt Pedro Lencart – wir gratulieren recht herzlich.

Schon in der Morgenrunde startete Falko mit 2 verlorenen Löchern auf dem falschen Fuß. Er holte den Rückstand dann aber gleich wieder auf. Leider nur zum Ausgleich für weitere drei Bahnen. Ab Loch 9 der 36 zu spielenden Löchern am Finaltag konnte er dem brilliant aufspielenden Portugiesen den Vorsprung von bis zu 6 Schlägen leider nicht mehr abjagen.

Trotzdem sind wir sehr stolz auf das hervorragende Abschneiden von Falko. Runner-up im British Boys 2017, tolle Leistung!

 


14.08.2016 / Deutscher Golfnachwuchs erfolgreich
Falko Hanisch gewinnt British Boys
Der deutsche Golfnachwuchs ist weiterhin erfolgreich: Falko Hanisch (Berliner GC Stolper Heide) hat die British Boys nach einem packenden Lochspielfinale über 36 Löcher für sich entschieden.

Hanisch, der erst kürzlich mit der Mannschaft Vize-Europameister wurde, setzte sich gegen den Spanier Alejandro Aguilera am ersten Extraloch durch. Die 90. British Boys, das weltweit wichtigste Turnier für Jungen bis 16 Jahren, fand vom 9. bis 14. August im schottischen Muirfield statt. Hanisch ist neben Bernhard Neumann, der das Turnier 2005 für sich entscheiden konnte, erst der zweite siegreiche Deutsche.



Falko Hanisch gewinnt British Boys



Der Berliner zeigte sich nervenstark und ließ sich zu keinem Zeitpunkt aus dem Konzept bringen – auch nicht im Finale. Auf dem 36. Loch hatten beide realistische Birdiechancen, wobei Hanisch seinen Ball etwas näher an der Fahne platziert hatte. Beide vergaben die Chance und so ging es ins Stechen. Am 37. Loch schlug der Spanier seinen 2. Schlag ins tiefe Rough. Falko Hanisch dagegen legte sein Eisen 2 perfekt auf das Fairway, machte mit einem sicheren Schlag in die Grünmitte alles richtig und spielte Par, während der Spanier aus dem Rough nur zu einem Bogey kam.


„Es war wirklich ein wahnsinnig spannendes Finale und ich muss Falko ein ganz, ganz großes Kompliment aussprechen: Das was ihn in dieser Woche ausgezeichnet hat, war eine große Geduld. Und er hat in allen golferischen Bereichen famoses Golf gezeigt. Er hat keine Schwächen gezeigt. Seine Drives, sein Eisen 1, die Eisen generell, kurze Schläge, das Putten, er hat wirklich alles sehr beeindruckend gemacht. Sein Gegner nicht minder. Dieses Turnier zu gewinnen, ist eine unglaubliche Leistung. 252 Teilnehmer, die man besiegen muss, dazu noch die vielen Matchplayrunden zu überstehen, kann man nicht hoch genug bewerten. Falko hat es sich verdient, weil er die ganze Woche auf unglaublich hohem Niveau gespielt hat.“, war Bundestrainer Ulli Eckhardt hin und weg von der Leistung.



Die Saisonbilanz der Jungen des Junior Team Germany ist eine einzige Erfolgsgeschichte: Ulli Eckhardt und die Spieler sind Vizeweltmeister, Vizeeuropameister, haben Platz 1 bis 3 bei der Fairhaven-Trophy geholt und jetzt auch noch die British Boys gewonnen. Es kommt noch die Teilnahme von Max Schmitt am Junior Ryder Cup und in der Jaques Leglise Trophy. Zu dieser wird voraussichtlich Falko Hanisch auch noch in die Europaauswahl berufen.

Falko Hanisch selber konnte seinen Erfolg noch gar nicht richtig fassen: „Ich brauche erstmal ein paar Tage, um zu realisieren, was mir da gelungen ist. Das war heute ein Match, das war unfassbar. Die ersten 18 Löcher musste ich mehr kämpfen. Nach neun Löchern lag ich 3down und da dachte ich schon, dass ich irgendetwas machen muss. Das ist mir gelungen, so dass wir nach 18 Bahnen wieder all square lagen. Der Nachmittag war wirklich unfassbar gut. Wir lagen beide unter Par – auf diesem schweren Platz! Teilweise hat ein Par nicht zum Teilen der Bahn gereicht. Das war echt krass.“

Das gute deutsche Abschneiden komplettierte Timo Vahlenkamp (GC Teutoburger Wald), der als geteilter Neunter eine Top-Ten-Platzierung erzielen konnte.

Bild: Stolzer British Boys Champion 2016: Falko Hanisch (Foto: DGV)

Tags: BritishBoysschottischMuirfieldgewinntFalkoHanischStolperheide2016



 

ANZEIGE

 
Schloss Togelow

Das private Internatsgymnasium
Schloss Torgelow
bietet in den Sommerferien in Kooperation mit dem Golf & Country Club Fleesensee
ein Golfcamp für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren an.

www.sommergolfcamp.de 
   


 

 

Kurpfalz-Internat
Das private Kurpfalz-Internat in Bammental bei Heidelberg bietet in den Sommerferien die perfekte Mischung aus Summer School und Golfcamp      

www.kurpfalz-internat.de